Saison 2014 - Sportschützen Dicken Ebnat-Kappel

Direkt zum Seiteninhalt

Saison 2014

Presse

18.09.2014
Volksschiessen 2014
Preisverleihung nach dem Grossanlass
Am vergangenen Dienstag konnten die erfolgreichsten Teilnehmer an unserem Volksschiessen ihre Wanderpreise in Empfang nehmen. Wir durften am Volksschiessen 406 Schützen begrüssen, welche total 764 Stiche absolvierten, damit zählen wir wohl auch dieses Jahr zu den grössten Volksschiessen der Schweiz. In den Einzel- und Gruppenkonkurrenzen wurden sehr gute Resultate erzielt. Fredy Oppliger durfte sich mit dem Maximum von 100 Punkten als bester Volksschütze auszeichnen lassen, bei den Aktiven erreichten gar vier Schützen darunter die beste Dame, Karin Scherrer das Maximumresultat. Die detaillierten Resultate findet ihr in der Rangliste.

(Pressefoto Toggenburger Tagblatt vom 18.09.2014)

25.03.2014
Erfolgreiche Kleinkaliberschützen
Hauptversammlung der Sportschützen Dicken, Ebnat-Kappel

An ihrer Hauptversammlung hielten die Sportschützen Dicken Rückschau auf das erfolgreiche vergangene Vereinsjahr und stellten die Weichen für die kommende Saison

Die Sportschützen Dicken zeichnen sich durch ein aktives Vereinsleben aus. Neben den wöchentlichen Trainings und diversen internen Wettkämpfen besuchen die Mitglieder diverse Schützenfeste und nehmen an den Einzel-, Gruppen- und Mannschaftswettkämpfen des Ostschweizerischen und Schweizerischen Schützenverbandes teil. Daneben wird jedes Jahr das im ganzen Dorf beliebte Volksschiessen durchgeführt, welches Dank den vielen Teilnehmern aus Ebnat-Kappel und der ganzen Region, zum grössten Volksschiessen der Schweiz geworden ist. Für die meisten abgerechneten Doppel im Jahr 2013 durfte der Huguenin-Ehrenpreis des Schweizerischen Sportschützenverbandes in Empfang genommen werden.

Sportliche Erfolge
Nicht nur als Veranstalter des Volksschiessens sondern auch sportlich durften einige Erfolge verbucht werden. In der Zweistellungs-Gruppenmeisterschaft sicherte sich die erste Gruppe den Ostschweizermeistertitel und doppelte in der Liegend-Gruppenmeisterschaft gleich nach. Auch in der Ostschweizer Vereinsmeisterschaft, welche aus drei Wettkämpfen besteht, sicherten sich die Dickler Schützen den ersten Rang. Damit gingen zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte alle drei Titel im selben Jahr nach Ebnat-Kappel.

An den Schweizermeisterschaften stieg Vereinspräsident Hanspeter Künzli im Dreistellungsmatch der Senioren auf das Podest, er erreichte den hervorragenden dritten Rang. Auch an den Ostschweizer Einzelmeisterschaften waren die Dickler Schützen erfolgreich, im Dreistellungsmatch holten Iwan Hüppi und Hanspeter Künzli Silber und Bronce und im Liegendmatch durfte Iwan Hüppi die Silbermedaille in Empfang nehmen.

Vereinsintern zeigte Marcel Schilliger allen den Meister und entschied die Jahresmeisterschaft sowie die Jahresprämie für sich. Zudem durften Martina Scherrer als beste Juniorin und Heini Bösch als besten Veteranen sowie Franco Santoro als zweitplatzierter in der Jahresprämie einen Wanderpreis in Empfang nehmen. Die Ehrungen nahm zum letzten Mal der abtretende Schützenmeister Hansueli Mettler vor.

Rücktritt nach 25 Jahren
Nach 25 Jahren Mitarbeit im Vorstand hat Hansueli Mettler sein Amt als Schützenmeister abgegeben, ihm gebührt für die grosse Arbeit ein grosses Dankeschön. Seine Aufgaben werden neu durch Michi Wymann und Daniel Brägger erledigt. Martina Scherrer wurde neu in den Vorstand gewählt, sie übernimmt das Amt als Nachwuchsleiterin. Die ordentlichen Geschäfte der Hauptversammlung gingen reibungslos über die Bühne. Die Jahresberichte der verschiedenen Ressorts sowie die Rechnung wurden von den Mitgliedern, verbunden mit einem Dank für die grosse Arbeit der Vorstandsmitglieder, genehmigt. Ein spezieller Dank ging an das Wirtepaar der Schützenstube Jakob und Alice Lusti mit ihrem Team.

Neues Ehrenmitglied
Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein sowie für seine langjährige aktive Mitarbeit im Vorstand und dem Volksschiessen-OK wurde Reto Mettler zum neuen Ehrenmitglied ernannt. Er zeichnet sich nicht nur durch seine Treue zum Verein, sondern auch durch seine guten Leistungen als aktiver Schütze aus. Trotz seines langen Anfahrtsweges ist er eine wichtige Stütze in der ersten Mannschaft der Dickler Schützen.

Ausblick
Die nächste Saison nehmen die Sportschützen Dicken mit vollem Elan in Angriff. Schliesslich geht es darum die diversen Meistertitel zu verteidigen. In der Mannschaftsmeisterschaft sowie in der Gruppenmeisterschaft werden je drei Teams an den Start gehen. Natürlich steht auch in diesem Jahr das Volksschiessen auf dem Programm, zu welchem die ganze Bevölkerung herzlich eingeladen ist.


Foto:
Von links: Hanspeter Künzli (mit Huguenin Ehrenpreis), Franco Santoro, Marcel Schilliger, Martina Scherrer, Heini Bösch (alle Wanderpreisgewinner)

© 2014 - 2018 Sportschützen Dicken Ebnat-Kappel
Zurück zum Seiteninhalt